Camerata Köln

Die Camerata Köln ist eines der weltweit traditionsreichsten Kammermusikensembles für Alte Musik. Eine Handvoll Musikstudenten gründete 1979 dieses Ensemble an der Musikhochschule Köln. Begeisterung für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts, Wille und Fantasie für ganz neue Klänge und Interpretationsformen, künstlerische Auseinandersetzung und Bühnenpräsenz in Kombination mit einem gehörigen Maß an Recherche und spontaner Musizierlust prägen seit dieser Zeit die Arbeit des Ensembles und seine internationale Konzerttätigkeit.

Nach vielen Jahren und ausgiebiger Beschäftigung mit den bekannten und weniger bekannten Komponisten des Barock und der Klassik verstehen sich heute die Ensemblemitglieder Michael Schneider - Blockflöte, Karl Kaiser - Traversflöte, Christine Busch - Violine, Rainer Zipperling - Violoncello und Sabine Bauer - Cembalo als musikalische Botschafter einer Kunst, die Menschen emotional, geistig und ästhetisch berühren kann und immer aktuell ist. Gefühl, Energie und Struktur, diese großen Themen der Gegenwart, finden sich in der Musik von Monteverdi, Bach und Mozart exemplarisch empfunden und gestaltet. Ihre Darstellung bleibt immer eine Herausforderung.

Die Vereinigung der Gegensätze, Ausdruck und Reife, Enthusiasmus und gelassene Könnerschaft sind Qualitäten, die Kritik und Publikum immer wieder den Konzerten und zahlreichen CD-Produktionen der Camerata Köln attestieren.